Norbert Weigelt erneut zum Spitzenkandidat gewählt


Norbert Weigelt, Spitzenkandidat für die Kommunalwahl 2021

Im zweiten Anlauf fand gestern Abend die Mitgliederversammlung zur Listenaufstellung der SPD Buseck zur Kommunalwahl im Großen-Busecker Kulturzentrum reibungslos statt. Die Ursprünglich geplante Versammlung wurde Corona bedingt verschoben.


Unter strengen Hygienemaßnahmen fand dann auch im großen Saal die SPD- Mitgliederversammlung gebührendem Abstand statt um die SPD-Liste für die Busecker Gemeindevertretung zur kommenden Kommunalwahl zu beschließen.


Die Wahlkampfkommission hatte einen Entwurf der Kandidat*innen Liste unter Berücksichtigung aller Busecker Ortsteile zur Diskussion und Abstimmung vorgelegt. Die Kandidat*innen hatten die Gelegenheit sich und ihre politischen Ziele für die nächsten 5 Jahre in Buseck vorzustellen.


Nach der Aussprache fand dann die Wahl in geheimer Abstimmung statt. 39 anwesende stimmberechtigte Mitglieder stimmten mit 100% dem Listenentwurf zu.


Der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Norbert Weigelt wurde erneut zum Spitzenkandidat gewählt. Er bedankte sich für das entgegen gebrachte Vertrauen und erklärt sich bereit erneut für das wichtige Amt des Vorsitzenden der Gemeindevertretung zur Verfügung zu stehen. Danach folgen bis zum 10. Platz im Wechsel Frau/Mann in der Reihenfolge: Corinna Helm, Willy Jost, Kornelia Steller-Nass, Erich Hof, Marlies Scheld, Roland Kauer, Angelika Wagner, Gerhard Hackel, Petra Menz, Simon Abresch. Auf den weiteren Plätzen folgen dann Wolfgang Dörr, Rudolf Buchtaleck, Marcus Grabow, Christian Götz, Markus Scheld, Günter Kimmel, Christopher Saal, Alf Choudhury und Benjamin Schäfer. Auch für die Plätze 21 bis 39 weist die Liste noch weitere Frauen und Männer auf. Der Letzte und 37 Platz ist ein Ehrenplatz dieser wird belegt mit Bürgermeister Dirk Haas. Der Vorsitzende freute sich darüber, dass 9 Frauen für die SPD Liste gewonnen werden konnten. Weiterhin berichtet Weigelt, dass es wieder gelungen ist, die Ortsbeiratslisten in allen fünf Ortsteilen für die Wählerinnen und Wähler ein attraktives Personalangebot unterbreiten zu können.


Die Ausarbeitung der SPD-Wahlkampfkommission stellte Rudolf Buchtaleck vor. Unter anderem soll das Busecker Gewerbe weiterhin leistungsfähig bleiben und Arbeitsplätze gesichert werden. Gerade in Pandemiezeiten gilt es ein besonderes Augenmerk auf das Gewerbe zu richten und wenn nötig unterstützen. Weiterer Ausbau einer bürgernahen Verwaltung. Mit Augenmaß weitere Entwicklung von Wohnraum, der bezahlbar sein muss. Den ÖPNV weiter entwickeln. Unsere Bürgerinnen und Bürger, ob klein, groß oder alt, sollen weitere hochwertige bezahlbare Angebote erhalten. Die harmonische Dorfgemeinschaft ob individuell oder in Vereinen weiter voranbringen. Schutz und Pflege der Natur und Umwelt mit Blick auf unsere Wälder und nicht zuletzt ausgeglichen Finanzen.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Willy Jost berichtete über die vergangene Legislaturperiode seit der letzten Kommunalwahl 2016. Wie immer hatten die SPD-Aktiven einen erheblichen Zeitaufwand für die zahlreichen Sitzungen zu erbringen. Die erfolgreiche und gemeinsame Arbeit mit dem Bürgermeister schlug sich in einer großen Leistungsbilanz nieder, die man zur gegebenen Zeit der Öffentlichkeit präsentieren wolle.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vorstandssitzung entfällt

Die nächste für den 23.11.2020 vorgesehene Vorstandssitzung des SPD-Ortsbezirks Großen-Buseck entfällt coronabedingt! Ein neuer Termin wird bekanntgegeben, sobald sich die Corona-Lage entspannt hat.

© 2019 SPD-Ortsverein Buseck

  • Facebook Icon Weiß
  • Instagram Icon Weiß