Archiv - Aktuelles und Presse 2012

Busecker Wecker 2012

14.12.2012

Seit über 100 Jahren setzt sich die SPD auch in Buseck für die Belange der Menschen ein. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind Werte, die unabhängig von den politischen "Modeströmungen" einen dauerhaften Bestand haben.

Die SPD Buseck engagiert sich für die Information und die Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen unseres Landes und unserer Gemeinde an der politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Entwicklung. Dies setzt voraus, dass wir alle über die notwendigen Informationen verfügen, um uns eine Meinung zu bilden und dementsprechend auch verantwortlich handeln zu können.

Der Busecker Wecker soll die Bürger über die wichtigsten Ereignisse und Planungen in unserer Gemeinde, aber auch über wichtige grundsätzliche politische Entscheidungen informieren. Die aktuelle, 12-seitige Ausgabe des Busecker Weckers wurde im November 2012 von SPD Mitgliedern an alle Haushalte in Buseck verteilt.

50 Gäste aus seinem Wahlkreis begrüßte Rüdiger Veit im Bundestag.

SPD Buseck besucht Rüdiger Veit in der Bundeshauptstadt Berlin

30.11.2012

Politischer Volltreffer: zur Haushaltsdebatte im Bundestag

Rund 50 Männer und Frauen aus dem Landkreis Gießen und aus dem Vogelsbergkreis besuchten auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit Berlin und absolvierten ein viertägiges umfangreiches Programm rund um das politische Geschehen in der Hauptstadt. Dabei hatten sie Glück, dass sie genau zum Zeitpunkt der Haushaltsdebatte im Deutschen Bundestag zu Gast waren. "Wir haben Jürgen Trittin und Joachim Poss live gehört. Da gab es genügend nachzubereiten beim anschließenden Gespräch mit unserem Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit", sagte Norbert Weigelt aus Buseck.

Die Woche begann für die politisch interessierten Mittelhessen, zu denen auch Mitglieder der Feuerwehr Muschenheim und des Lindener Johanniter-Rettungsdienstes zählten, mit einem politischen Stadtrundgang. Am nächsten Tag ging es zunächst in das Innenministerium und anschließend in den Bundestag. Den Tag beschloss der Besuch des Dokumentationszentrums "Topografie des Terrors". Am dritten Tag folgten ein Gespräch im Bundesarbeitsministerium, wo man aus ausgiebig über den Fachkräftemangel diskutiert habe, so Weigelt. Die Gruppe erhielt noch eine Führung durch die Ausstellung "Tränenpalast" zur deutsch-deutschen Alltagsgeschichte während der Teilung sowie durch das Willy-Brandt-Haus der SPD.

Den 9. November, Gedenken an die Reichspogromnacht, nahm die Großen-Busecker SPD dieses Jahr zum Anlass, einmal an die Widerständler aus dem linken Spektrum des Busecker Tals zu erinnern, die damals im Rahmen ihrer Möglichkeiten gegen die Nazis gestanden und gegen sie agiert hätten.

SPD Großen-Buseck gedenkt ihren Vorkämpfern

12.11.2012

Den 9. November, Gedenken an die Reichspogromnacht, nahm die Großen-Busecker SPD dieses Jahr zum Anlass, einmal an die Widerständler aus dem linken Spektrum des Busecker Tals zu erinnern, die damals im Rahmen ihrer Möglichkeiten gegen die Nazis gestanden

und gegen sie agiert hätten. Die Nennungen könnten nicht vollständig sein, da manches Wissen mit ins Grab genommen und auch die Unterlagen der KZ-Gedenkstätte Osthofen noch nicht vollständig aufgearbeitet seien. Die nachstehend genannten Genossen und ihre Familien wurden gedemütigt, verhört, verprügelt und misshandelt, landeten im Gefängnis und Konzentrationslager oder starben vor Aufregung.

Für Großen-Buseck seien zu nennen: Albert Dörr, Heinrich Schneider, Wilhelm Pfeiffer, Heinrich Pfeiffer, Heinrich Zecher und Wilhelm Hahn (alle SPD); Neser, Rohrbach und Münch (alle KPD); Julius Berlin und Otto Walter (seinerzeit parteilos). Wilhelm Hahn erlitt einige Monate Haft im Konzentrationslager Osthofen.

Für Alten-Buseck: Heinrich Seuling, Wilhelm Hof, Otto Bierau und Steinmüller (alle SPD); Karl Seuling, Willi Licher, Benner, Panzer, Richebäcker und Scherer (alle KPD), Lehrer Schmidt (parteilos). Schmidt hisste beim Einmarsch der Amerikaner in Alten-Buseck als Zeichen der kampflosen Übergabe die weiße Flagge am Kirchturm. Er wurde von einem anwesenden Nazi-Offizier mit Erschießung bedroht und starb in der Nacht an Aufregung.

Für Trohe: Friedrich Bernhardt, Heinrich Noll und Ludwig Schwalb (alle KPD); Ludwig Becker, Heinrich Briegel, Friedrich Döll und Wilhelm Schwalb (keine Angaben über Parteimitgliedschaft). Ludwig Schwalb wurde zu einer Strafeinheit der damaligen Nazi-Wehrmacht eingezogen und in Polen hinterrücks erschossen.

Der Großen-Busecker SPD-Ortsbezirksvorsitzende Erich Hof schloss seine Ausführungen mit den Worten: "Ihr damaliges Leiden ist für uns Jüngere menschliche und politische Verpflichtung, wachsam zu sein. Diese barbarische, mörderische faschistische Zeit darf sich nie mehr wiederholen!"

Die SPD-Fraktion Buseck diskutierte über erste Kennzahlen für den Haushalt 2013.

Den Gürtel enger schnallen

01.11.2012

Die SPD-Fraktion Buseck diskutierte über erste Kennzahlen für den Haushalt 2013.

Nach Jahren mit hoher Investitionstätigkeit in der Gemeinde (Feuerwehrgerätehäuser, Georg-Diehl-Kindergarten, Kulturzentrum, etc.) heißt es nun in Anbetracht der allgemeinen Schuldenkrise kürzer zu treten. Die Erarbeitung von ersten Kennzahlen zum Kommunalen Haushalt 2013 war für die SPD-Fraktion im Busecker Gemeindeparlament der Anlass zu einer zweitätigen Klausurtagung.

Die Köpfe der Teilnehmer an der Klausurtagung rauchten
Das Vorhaben für die Klausurtagung, die unter der Leitung des Fraktionsvorsitzenden Willy Jost und dem Ortsvereinsvorsitzenden Norbert Weigelt durchgeführt wurde, das zu erwartende Defizit in der Haushaltsplanung 2013 wesentlich zu reduzieren, war nicht einfach. Denn es galt, Entscheidungen darüber zu treffen, was im nächsten Haushalt "machbar" sein wird und was nicht.

SPD-Ortstermin im sanierungsbedürftigen Großen-Busecker Freibad

Ortstermin im sanierungsbedürftigen Großen-Busecker Freibad

10.10.2012

Der SPD-Ortsbezirk Großen-Buseck hatte kurzfristig zu einem parteiinternen Ortstermin im Großen-Busecker Freibad eingeladen, zu dem etliche interessierte Mitglieder, darunter auch Alten-Busecker und Beuerner erschienen waren.

Herr Thelen vom Gemeinde-Bauamt informierte die Anwesenden über die vorhandenen baulichen und technischen Mängel. Danach besteht erheblicher Sanierungsbedarf am Becken selbst und bei der dazugehörigen Technik. Lediglich die Umkleideräume sind in einem akzeptablen Zustand.

Von der Gemeinde ist ein Gutachten in Auftrag gegeben worden. Dieses sei anscheinend immer noch nicht fertig, befanden Anwesende. Egal welche Vorgehensweise und Lösung gewählt werde, müsse man damit rechnen, dass in der Freibadsaison 2013 das Bad nicht nutzbar sei.

SPD-Delegiertenwahlen für Wahlkreiskonferenz

08.10.2012

Dr. Alexandra Kurth hält Referat über „Rechtsextremismus in Mittelhessen”

Der Busecker SPD-Vorsitzende Norbert Weigelt konnte zahlreiche Mitglieder im Großen-Busecker Kulturzentrum zu einer Mitgliederversammlung begrüßen.

Neben den Delegiertenwahlen für die SPD-Wahlkreiskonferenz zur Bundestagswahl 2013 stand ein Referat von Dr. Alexandra Kurth zum Thema "Rechtsextremismus in Mittelhessen" auf der Tagesordnung.

Als Delegierte für die Wahlkreiskonferenz wurden gewählt: Erich Hof, Norbert Weigelt, Dirk Haas, Petra Menz, Kornelia Steller-Nass, Corinna Helm, Marlies Scheld, Rüdiger Veit, Christopher Saal, Kaweh Mansoori, Angelika Wagner, Otto Schäfer, Gerhard Hackel, Dieter Schäfer, Emil Dörr und Petra Bröckmann.

​​​​​

Kulinarische Weinwanderung in Freinsheim war auch 2012 top

24.09.2012

Die SPD Buseck hat zur 4. Kulinarischen Weinwanderung nach Freinsheim (Fräänsäm) in der Pfalz eingeladen. Mit 50 Personen aus und um Buseck ging es auf die 7 km lange Strecke in den Weinbergen.

Auf dem Weinwanderweg "Schwarzes Kreuz" wurden an 21 Ständen Pfälzer Köstlichkeiten wie Saumaage im Weck, Fleeschknepp mit Meerreddisch, Grumbeersupp mit Gemies usw. angeboten. An allen Ständen wurden die in den Weinbergen angebauten Weine zu vernünftigen Preisen serviert. Da galt es natürlich den Hunger und Durst einzuteilen, so dass man nicht schon vor dem Ziel aufgeben musste. Da fast alle Teilnehmer schon an einer der Fahrten teilgenommen hatten, waren sie geübt. Anfänger hatten hier und da noch so ihre Schwierigkeiten ...

Die Reisegruppe war sich einig, dass diese Fahrt nächstes Jahr wieder angeboten werden sollte, da der Wettergott auch dieses Jahr wieder mitgespielt hat. Impressionen von dem schönen Tag vermittelt unsere Fotostrecke.

SPD Alten-Buseck: Einladung zum Thema „Dorfentwicklung”

15.09.2012

Freitag, 28.09.2012 19:00 Uhr, Busecker Stuben bei „Dusko”, Alten-Buseck

Wir laden herzlich zu einer Veranstaltung ein, bei der es um das brandaktuelle Thema „Dorfentwicklung” geht. Wir begrüßen dazu Dipl.-Ing. agr. Andrea Birgit Soboth vom IfR Institut für Regional­management. Sie wird dazu einen Vortrag halten, der sich speziell auch mit der Situation in Alten-Buseck befasst.

Unter Einbeziehung des Strukturwandels in Wirtschaft und Gesellschaft sowie des demographischen Wandels möchten wir informieren und anschließend diskutieren. Immer mit dem Ziel, unser Alten-Buseck weiter voran zu bringen und die Lebensqualität aller zu erhöhen.

SPD Ortsverein Buseck: Einladung zur Mitglieder-

versammlung

13.09.2012

Freitag, 05.10.2012 19:00 Uhr, im Kulturzentrum Schlosspark, Raum 1

Liebe Genossin, lieber Genosse, hiermit möchten wir Dich zur offenen

Mitgliederversammlung einladen. Um 19.00 Uhr wird die Genossin Frau Dr.

Alexandra Kurth (Politische Referentin und Beisitzerin SPD UBV Gießen) über

das Thema "Rechtsextremismus in Mittelhessen" ein Referat halten mit anschließender Diskussion.

Im Anschluss um ca. 20.30 Uhr wird eine geschlossene Mitgliederversammlung stattfinden. Es wird nur einen Tagesordnungspunkt geben: Die Wahl der Busecker Delegierten zur Wahlkreiskonferenz Bundestagswahlkreis 173 Gießen am Donnerstag 01.11.2012; der SPD Ortsverein muss verbindlich die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlkreiskonferenz nominieren und dem Unterbezirk benennen (siehe Einladung).

Rüdiger Veit wird auch anwesend sein, um aktuelles aus dem Bundestag zu berichten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, aktuelle Probleme aus den Busecker Ortsteilen zu diskutieren.

Renate Renger (SPD) ist die erste Orts-

vorsteherin in Buseck

16.08.2012

Renate Renger ist am Dienstagabend in der Sitzung

des Oppenröder Ortsbeirates in der Rahberghalle

einstimmig zur Ortsvorsteherin gewählt worden.

Der bisherige Ortsvorsteher Roland Scheld (SPD) hatte

Ende Juni aus gesundheitlichen Gründen sein Amt und

das Mandat niedergelegt. Renate Renger dankte Scheld für sein Engagement und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. Als Nachrückerin begrüßte sie Anke Gaub.

14. SPD Sommerfest wieder ein voller Erfolg

13.08.2012

Zahlreiche Besucher kamen bei bestem Wetter am 11. August 2012 auf den Platz rund um das Thal'sche Rathaus. Als prominente Gäste konnte Norbert Weigelt den Landes­vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel und den Unterbezirks­vorsitzenden Matthias Körner begrüßen.

Schäfer-Gümbel ehrte langjährige SPD-Mitglieder: Seit 40 Jahren halten Wolfgang Schäfer, Ulrike Kuhl, Karl-Jürgen Haas und Gerhard Melior der Partei die Treue, für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Norbert Weigelt geehrt.

Der Erlös des SPD-Sommerfestes ging an die Voraushelfer der Feuerwehr zur Finanzierung eines neuen Fahrzeuges. Reißenden Absatz fand der von den SPD-Mitgliedern gebackene Lohplatz, Backhausbrote vom Stammtisch "New York" und abends die schon traditionelle Paella. In unserer Bilderstrecke finden Sie weitere Impressionen von diesem rundum schönen Tag.

Kommunalpolitiker besuchen Partnergemeinde TAT in Ungarn

25.05.2012

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Norbert Weigelt und der erste Beigeordnete Wolfgang Schäfer führten nach Molln auch einen Antrittsbesuch mit einer kleinen Reisegruppe in der Partnerstadt Tat durch.

Erster Beigeordneter Wolfgang Schäfer und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Buseck Norbert Weigelt besuchten mit einigen Kommunalpolitikern aus Buseck ihre Partnergemeinde TAT in Ungarn. Nach einem herzlichen Empfang durch Bürgermeister Lajos Szenes und seinen Vizebürgermeister erlebten sie einige sehr informative und frohe Tage mit interessanten politischen, touristischen und geselligen Veranstaltungen.

Geehrt wurden durch Schäfer-Gümbel und dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Norbert Weigelt: Erich Hof für 50 Jahre Mitgliedschaft, Klaus Korn 45 Jahre, für 40 Jahre: Norbert Buchtaleck, Hannelore Buchtaleck, Helmut Büttner, Eckehart Dittrich, Karl Doberauer, Karl-Jürgen Haas, Christel Jost, Ortwin Klos, Ulrike Kuhl, Marianne Ladwig, Wolfgang Maurer, Gerhard Melior, Angela Raßmann, Rainer Reuter, Rainer Röming, Otto Schäfer und Dieter Schmitt. 35 Jahre Lieselotte Hildebrandt, 25 Jahre Christopher Saal, 15 Jahre Ramona Jost und Christian Klos und 10 Jahre Horst Kluwe. (Einige nicht anwesend)

Jahreshauptversammlung 2012 SPD-Ortsbezirk Großen-Buseck

07.05.2012

"Das Uni-Klinikum Gießen-Marburg wurde vom Rhön-Konzern gegen die Wand gefahren." "Ein Rückkauf kommt das Land Hessen teuer zu stehen." "Die Landesregierung muss sich erklären, sie hat ihre Rechtsaufsicht nicht wahrge­nommen." Das sind einige Kernsätze aus dem Kurzreferat des SPD-Fraktions­vorsitzenden im Landtag, Thorsten Schäfer-Gümbel, bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der SPD Großen-Buseck im Kulturzentrum.

Der seit 1973 amtierende Ortsbezirksvorsitzende Erich Hof wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt, auch der übrige Vorstand blieb nahezu unverändert.

Thorsten Schäfer-Gümbel und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Norbert Weigelt ehrten zahlreiche Mitglieder. 50 Jahre dabei ist Erich Hof, 45 Jahre Klaus Korn. 40 Jahre Mitglied sind Norbert Buchtalek, Hannelore Buchtalek, Helmut Büttner, Eckehart Dittrich, Karl Doberauer, Karl-Jürgen Haas, Christel Jost, Ortwin Klos, Ulrike Kuhl, Marianne Ladwig, Wolfgang Maurer, Gerhard Melior, Angela Raßmann, Rainer Reuter, Rainer Röming, Otto Schäfer und Dieter Schmitt. Seit 35 Jahren hält Lieselotte Hildebrandt der SPD die Treue, seit 25 Jahren Christopher Saal, seit 15 Jahren Ramona Jost und Christian Klos und seit zehn Jahren Horst Kluwe.

Diskutieren Sie aktiv mit: Gemeinsam

HESSEN ERNEUERN.

03.05.2012

Die SPD will Hessen erneuern. Setzen Sie gemeinsam mit uns

neue Prioritäten in Hessen. Dazu brauchen wir Ihre Ideen, Ihre

Vorschläge und Ihre Kritik.

Erstmals haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich zu einem sehr frühen Zeitpunkt so aktiv an der Diskussion über unser Programm zu beteiligen. In elf Projektgruppen können Sie mitmachen, Thesen und Inhalte diskutieren, diese mit Freunden teilen und bewerten. Gemeinsam können wir Hessen erneuern. Der Programmprozess 2012 der HessenSPD beginnt. Machen Sie mit, werden Sie aktiv!

SPD Hessen Erneuern Banner

2. internes Busecker SPD

Luft­gewehrschießen sehr

erfolgreich

30.04.2012

Der Vorsitzende der SPD Buseck

Norbert Weigelt konnte am 28.4.

über 20 Gäste begrüßen, aus-

richtender Verein unter der Leitung

von Siegfried Sommerlad und der

Vorsitzenden Inge Hahmann war

der Schützenverein in Beuern. Die

älteste Teilnehmerin Emmi Dittrich

erzielte den besten 10er Schuss

(10,8) von allen.

Nach 5 Probeschüssen mit dem Luft-

druckgewehr mussten 10 Schüsse auf

die 10 Meter entfernten Scheiben ab-

gegeben werden. Als Sieger ging E. Bröckmann mit sehr guten 91 Ringen hervor, der 2. Platz ging an Joy Kumar Chowdhury mit 88 Ringen und der 3. Platz an Susanne Scheiffele Weigelt mit 87 Ringen.

Nach dem sportlichen Teil kam der gemütliche ebenfalls nicht zu kurz. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass ein nächstes Schießen stattfinden soll. Überreicht wurden die Siegerpokale in Vertretung der Landrätin Anita Schneider von dem ehrenamtlichen Kreisdezernenten für Migration und multikulturellen Angelegenheiten Dirk Haas und dem Ortsvereinsvorsitzenden Norbert Weigelt. Beide hatten außer Konkurrenz teilgenommen und mit 88 und 92 Ringen ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielt.

Siegerfoto (von li.): Ortsvereinsvorsitzender Norbert Weigelt, Joy Kumar Chowdhury, Kreisbeigeortneter Dirk Haas, Inge Hahmann Vorsitzende Schützenverein Beuern, Emmi Dittrich, Eckhart Bröckmann und Susanne Scheiffele-Weigelt

SPD-Aktive sammeln den

Müll am Feuchtbiotop

Fischbach auf

28.04.2012

Jüngst sammelten die SPD-Aktiven

Otto Schäfer und Erich Hof den

Müll an den Rändern des Feucht-

biotops Fischbach (Industriegebiet

Großen-Buseck Ost) auf. Drei prall-

gefüllte große Müllsäcke ergab die

Sammelaktion.

Mit dieser Aktion unterstreicht der

SPD-Ortsbezirk Großen-Buseck seine

Forderung nach dem vollständigen

Erhalt des kreisweit fast einzigartigen

Feuchtbiotops am Rande des Großen-Busecker Industriegebiets. Bekanntlich wollen sich zwei Betriebe vergrößern. Hierzu soll ein Teil des ohnehin nicht sehr großen Feuchtgebiets für Pkw-Parkplätze genutzt werden. Sowohl der Gemeindevorstand als auch die Großen-Busecker SPD haben Alternativen für die zusätzlich benötigten Parkplätze aufgezeigt. Hierzu zählt auch die Einrichtung einer seit langem notwendigen Bahnhaltestelle der mitten durch das Industriegebiet führenden Vogelsbergbahn.

Die SPD-Aktiven Otto Schäfer (re.) und Erich Hof (li.) sammelten den Müll an den Rändern des Feuchtbiotops Fischbach auf.

Gute KITA-Plätze statt "Fernhalteprämie"

12.04.2012

Für gute Bildung und ein modernes Familienbild.

Die Busecker SPD hat sich immer für ausreichende Kindergartenplätze und

eine frühestmögliche Förderung unserer Kinder eingesetzt. Die Pläne der

jetzigen Bundesregierung zum Betreuungsgeld lehnt die Busecker SPD ab.

Die Busecker SPD unterstützt ausdrücklich die Argumentation der Bundespartei.

SPD-Ortsverein Buseck: Bericht zur Jahreshaupt-

versammlung 2012

10.04.2012

SPD die führende politische Kraft in Buseck. Norbert Weigelt führt

weiterhin die Spitze der SPD Buseck an.

Der kleine Saal der Gaststätte "Bürgerhaus Oppenrod" war am 10.03.2012

gut gefüllt, als der Vorsitzende Norbert Weigelt die Jahreshauptversammlung eröffnete. Unter der Leitung von Dirk Haas und Erich Hof wurde eine umfangreiche Tagesordnung mit Berichten, Vorstands­neuwahlen, Delegiertenwahlen und Antragsberatungen abgewickelt.

Der hessische SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel und der SPD-Bundes­tagsabgeordnete Rüdiger Veit waren als Gäste anwesend. Sie sprachen aktuelle landes- und bundespolitische Vorgänge an.

Ausflug zur kulinarischen Weinwanderung

in Freinsheim

04.04.2012

Der SPD Ortsverein hat beschlossen: Wir fahren auch 2012

zur kulinarischen Weinwanderung am 22.09.2012 nach

Freinsheim in der Pfalz.

Der Fahrtkostenanteil beträgt ca. 17 € pro Person, Platzvergabe

in der Reihenfolge der Anmeldungen, Freunde und Verwandte

sind herzlich willkommen.

Bürgerbeteiligung ist uns wichtig!

02.04.2012

Der SPD-Ortsverein Buseck setzte seine Aktivitäten am

letzten Samstag im März mit der Verteilung von Oster-

grußkarten und Ostereiern vor den Buseckern Einkaufs-

märkten fort.

Mit "Bürgerbeteiligung ist uns wichtig!" waren die Karten

überschrieben. Die Karten konnten mit Anmerkungen und

konstruktiven Vorschlägen an den Ortsvereinsvorsitzenden

Norbert Weigelt zurückgesandt werden.

SPD-Ortsverein Buseck:
Einladung zum internen SPD Pokalschießen

12.03.2012

Am Sa. 28.4.2012 sind wir ab 19 Uhr Gast beim Schützenverein

Beuern und führen dort unser zweites internes SPD Pokal-

schießen durch.

Eingeladen sind alle Mitglieder und Angehörige des SPD Ortsvereins

Busecks. Einzige Teilnahmebedingung ist, das der/die Teilnehmer/in nicht aktiv schießen. Wir wollen gemeinsam einen schönen Abend genießen, ein Abendessen erwartet uns.

SPD-Mitglied Christel Jost mit einer Sprachschulungs-Gruppe ausländischer Frauen.

SPD Buseck verteilt Blumen zum Internationalen Frauentag 2012

09.03.2012

Auch am diesjährigen 8. März - dem Weltfrauentag - verteilt die SPD Buseck wieder Blumen an die Frauen in Buseck.

Dieses Jahr sind es rote Tulpen mit einem Aufkleber » Dank an Euch Frauen «. Die alljährlich durchgeführte Aktion soll eine kleine Aufmerksamkeit und Zeichen des Dankes sein für die oft "wie selbstverständlich" erbrachte Mehrfachbelastung der Frauen in unserer Gemeinde. Der Weltfrauentag (International Women's Day) der Vereinten Nationen wird weltweit seit 1911 begangen.

ACTA ad acta legen?

17.02.2012

Schon seit einigen Wochen ist das neue internationale

Handelsabkommen ACTA in aller Munde und erregt

weltweit die Gemüter - über das Internet hinaus.

Es wird befürchtet, dass zur Bekämpfung von Urheberrechts-

verstößen die Freiheit im Internet eingeschränkt und

Provider zu Hilfssheriffs gemacht werden sollen. Worum genau es bei ACTA geht, wie intransparent das Abkommen entstand, welche Gefahren den Grundrechten drohen können und was die SPD einfordert, können interessierte Bürgerinnen und Bürger hier nachlesen:

SPD-Ortsverein Buseck: Einladung zur Jahreshaupt-

versammlung

16.02.2012

am Samstag, den 10.03.2012 um 19.00 Uhr, in der Gaststätte Bürgerhaus

Oppenrod bei Erika

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der schriftlichen Einladung unseres

Busecker SPD-Vorsitzenden Norbert Weigelt.

Simon Abresch: "Wer anpackt, kann bewegen."

21.01.2012

(sbu). 50 Bürgerinnen und Bürger folgen einer Einladung der SPD-Buseck zum ersten Bürgerworkshop - Pläne um Brandsburgscheune polarisieren.

Ein positives Fazit zogen SPD Alten-Buseck und der Gesamtortsverein Buseck nach dem ersten Busecker Bürgerworkshop am 19.01.2012 unter dem Titel "Anpacken in unserer Gemeinde. Wie bringe ich meinen Ort voran?". Etwa 50 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung in die Brandsburg nach Alten-Buseck. Alten-Busecks SPD-Vorsitzender Simon Abresch freute sich über die rege Teilnahme. "Das zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung ihres Lebensumfelds mitwirken wollen. Wer anpackt, kann bewegen", so Abresch.

Landrätin Anita Schneider hielt im Rahmen der Veranstaltung ein Gastreferat zum Thema "Gestalten trotz knapper Kassen - Handlungsmöglichkeiten und Spielräume kommunaler Politik" ...

© 2019 SPD-Ortsverein Buseck

  • Facebook Icon Weiß
  • Instagram Icon Weiß
  • Twitter Icon Weiß